Märkte

Märkte | 30.01.2023

Bulwiengesa-Index steigt nur noch nominal

Die 47. Ausgabe des jährlichen Immobilienindex von Bulwiengesa zeigt zwar noch keinen Trendbruch bei den seit Jahren steigenden Preisen. Allerdings lag der Anstieg zum ersten Mal seit 15 Jahren unterhalb der Inflationsrate. mehr

Märkte | 30.01.2023

Umsatz mit Büros bleibt außerhalb der Metropolen stabil

In den B- und C-Städten lag das Transaktionsvolumen mit Büro- und Geschäftshäusern laut dem Maklerhaus Colliers 2022 auf dem Niveau des Vorjahrs. Nimmt man alle kleineren Städte hinzu, stieg das Volumen sogar. mehr

Märkte | 30.01.2023

Düstere Stimmung am Wohninvestmentmarkt

Quelle: Imago Urheber: BildFunkMV

Quelle: Imago Urheber: BildFunkMV

Die Stimmung auf dem Wohninvestmentmarkt ist in diesem Winter im Vergleich zum Sommer noch einmal gesunken. Der Index des Maklerhauses Aengevelt registriert einen historischen Tiefststand. mehr

Märkte | 27.01.2023

Inserierte Wohnungsmieten ziehen weiter nach oben

Bei den Angebotsmieten verdichtet sich der Eindruck, dass die Preise stetig weiter nach oben ziehen. Vor allem in Berlin. Die Kaufpreise gehen da nur noch auf dem Land mit. mehr

Märkte | 26.01.2023

Der Leipziger Logistikmarkt brummt weiter

Mit dem zweithöchsten jemals erzielten Flächenumsatz von 398.000 qm bleibt der Leipziger Logistikmarkt auf klarem Wachstumskurs. Das Ergebnis 2022 liegt damit 42% über dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre, wie die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) ergibt. mehr

Märkte | 26.01.2023

VdW Südwest ist gegen Grunderwerbsteuer bei Projekten für Sozialwohnungen

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

Rund 360.000 zusätzliche Wohnungen müssen laut dem VdW Südwest bis 2040 in Hessen errichtet werden, um den Bedarf zu decken. Damit das gelingt, fordert der Verband unter anderem weniger Bauvorschriften und bessere Konditionen für Sozialwohnungen. mehr

Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

Editorial

Ich gehöre zur Boomer-Generation, also zu den geburtenstarken Jahrgängen. In zwanzig oder dreißig Jahren werde ich vielleicht ein Pflegefall sein. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Berlin verzeichnet ein Plus von 80% auf dem Logistikmarkt

    Quelle: Immobilien Zeitung,  Urheberin: Sabine Gottschalk

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Sabine Gottschalk

    Berlin. In der Hauptstadtregion ist der Logistikmarkt 2022 buchstäblich durch die Decke gegangen. Der Flächenumsatz überstieg den des Vorjahres um 80%. Mehr als 700.000 qm wurden vergeben, davon entfallen 400.000 qm auf Eigennutzer. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Büromietpreise ziehen an

    Rhein-Neckar. Mannheim erwies sich 2022 in der Metropolregion wieder als die Stadt mit der meisten Dynamik auf dem Bürovermietungsmarkt. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Ein Viertel weniger Verträge

    Im vergangenen Jahr ist die Zahl der abgeschlossenen Kaufverträge für Wohneigentum in Hessen um 25% zurückgegangen. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Öffentliche Hand sorgt für stabilen Kölner Büromarkt

    Quelle: Imago, Urheber: imagebroker

    Quelle: Imago, Urheber: imagebroker

    Köln. Die größte Stadt Nordrhein-Westfalens (NRW) verfügte auch im vergangenen Jahr über einen ausgesprochen stabilen Büromarkt. Während in vielen der anderen sechs großen deutschen Immobilienstandorten Volatilität herrschte, sorgten in Köln vor allem Mietverträge mit der öffentlichen Verwaltung für einen Absatz auf dem Niveau von 2021. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    CRREM-Tool wird überarbeitet

    Quelle: pixabay, Urheber: Talpatalpa

    Quelle: pixabay, Urheber: Talpatalpa

    Die Entwickler des CRREM-Tools haben den Dekarbonisierungspfad für das 1,5°C-Klimaziel überarbeitet. Dafür setzten sie auf Rückmeldungen aus der Praxis. Nun soll auch der Pfad für das 2°-Ziel angepasst werden. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Empira erwartet Wachstum für alternative Finanzierer

    Der Investmentmanager Empira, selbst im Markt für Real Estate Debt tätig, hat die Aussichten für alternative Finanzierer untersucht. Sie dürften von einer Kombination aus höherem Finanzbedarf und strengerer Bankenregulierung profitieren. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Das Schlimmste kommt erst noch

    Die erhoffte baldige Markterholung wird nach Überzeugung des Beraters und Fondsexperten Sebastian Lohmer noch auf sich warten lassen. Er hält eine Fondskrise für unausweichlich. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Der Pflegemarkt droht zu kippen

    Quelle: stock.adobe.com, Urheber: Vadym

    Quelle: stock.adobe.com, Urheber: Vadym

    Den Pflegeimmobilienmarkt belastet neben den gestiegenen Zinsen vor allem die finanzielle Schwäche der Betreiber. Mit denen bilden die Immobilieneigentümer eine Schicksalsgemeinschaft. Angesichts gestiegener Kosten fürchten viele, dass zahlreiche Insolvenzen den Markt erschüttern werden. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Der Zins wirkt nicht eins zu eins auf den Preis

    Dass höhere Zinsen fallende Preise nach sich ziehen, ist eine Binsenweisheit. Aber laut einer Analyse der Kreditplattform CredX ist der Zusammenhang nicht so eindeutig wie gemeinhin angenommen. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Spitzenmiete zieht bald an 8 Euro vorbei

    Quelle: Four Parx GmbH

    Quelle: Four Parx GmbH

    Hamburg. Mit rund 500.000 qm Umsatz liegt der Hamburger Logistik- und Industrieflächenmarkt 2022 etwa im Fünfjahresdurchschnitt, aber deutlich unter dem Ergebnis von 2021. Verantwortlich ist der Angebotsmangel, der auch 2023 anhalten wird und die Spitzenmiete wohl über 8 Euro/qm treibt. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Die Indexmiete erobert den Wohnungsmarkt

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Monika Leykam

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Monika Leykam

    Indexmieten heißt gerade für manchen Wohnungsvermieter das Zauberwort, um optimal die gegenwärtige Teuerung aufzufangen und an den Mieter weiterzugeben. Die Indexmiete könnte aber auch als Bumerang auf den Vermieter zurückfallen. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Gebaut wird nicht nur in den A-Städten

    Das Entwicklerranking von Bulwiengesa offenbart, welche Firmen besonders aktiv waren und was gebaut worden ist. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Der Wohnungsbau stottert im Land erheblich

    Quelle: P Immobilien GmbH

    Quelle: P Immobilien GmbH

    Baden-Württemberg . Die wohnungspolitischen Fehler der vergangenen Jahre werfen lange Schatten. Im Wohnungsbau geplante Neubau- und Modernisierungsprojekte werden seit Monaten verschoben oder gar nicht mehr realisiert, sind sich die Marktakteure einig. Sie fordern weniger Bürokratie und mehr Förderung. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Den Büros fehlt die Prämie zur Staatsanleihe

    Büroimmobilien sind die wichtigste Immobilien-Assetklasse am deutschen Investmentmarkt. Doch momentan sitzen die Anleger lieber auf ihren Händen als zu kaufen. Ändern wird sich das erst, wenn die Häuser billiger werden. mehr

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Belieferung bleibt eine "urbane Nische"

    Im Habona-Report erklärt Manuel Jahn, warum der Onlineeinkauf von Lebensmitteln (E-Food) in Deutschland bisher nicht über ein Nischendasein hinausgekommen ist. Als Gründe nennt er das dichte Filialnetz im LEH, die Siedlungsstruktur und das insgesamt niedrige Preisniveau von Lebensmitteln. Jahns These: E-Food wird in Zukunft schwerpunktmäßig über das bestehende Filialnetz des LEH abgewickelt. Nicht die Haustürlieferung, sondern Click & Collect werde sich hierzulande durchsetzen. mehr

    Märkte | 26.01.2023 | IZ 4/2023, S.

    Umsatz mit Investments bricht ein

    Quelle: imago, Urheber: Michael Schick

    Quelle: imago, Urheber: Michael Schick

    Viele Akteure auf dem Frankfurter Gewerbeinvestmentmarkt waren zuletzt zurückhaltend. Der Umsatz ging daher 2022 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurück. Zumindest für die zweite Hälfte des Jahres 2023 sind mehrere Makler aber optimistisch. mehr

    Märkte | 26.01.2023

    Banken verlieren ihren Appetit auf Frankfurter Büros

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

    Die Banken werden in den kommenden Jahren als Nachfrager von Büroflächen am Frankfurter Markt deutlich an Bedeutung verlieren. Diesen Verlust von Flächenabsorption werden auch andere Wirtschaftszweige nicht ganz ausgleichen können, ist Cushman & Wakefield überzeugt. mehr

    Märkte | 25.01.2023

    Der Aufwärtstrend am Frankfurter Immobilienmarkt ist gebrochen

    Quelle: Immobilien Zeitung: Urheber: Volker Thies

    Quelle: Immobilien Zeitung: Urheber: Volker Thies

    Jahrelang wuchsen Preise und Transaktionsvolumina am Frankfurter Immobilienmarkt immer weiter. 2022 hat das geendet. Hohe Zinsen und weitere schwierige Rahmenbedingungen haben zu Preisrückgängen geführt. An eine langfristige Talfahrt glaubt indes kaum jemand. mehr

    Märkte | 25.01.2023

    Münchner Neubauwohnungen suchen Käufer

    Das Münchner Maklerunternehmen Aigner Immobilien sieht einen drastischen Einbruch bei den Verkaufszahlen von Neubauwohnungen in München. mehr

    Märkte | 25.01.2023

    Bauwirtschaft Baden-Württemberg verzeichnet Umsatzeinbrüche

    Der Verband der Bauwirtschaft Baden-Württemberg zieht eine ernüchterte Bilanz für das Jahr 2022. Besonders der Wohnungsbau ist eingebrochen. mehr

    Märkte | 25.01.2023

    Gutachterausschüsse der Metropolen erwarten für Wohnpreise Seitwärtsbewegung

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Anke Pipke

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Anke Pipke

    Die Chefs der Gutachterausschüsse in deutschen Metropolen erwarten überwiegend eine „Seitwärtsbewegung“ bei der weiteren Entwicklung der Wohnimmobilienpreise, auch für das Jahr 2024. Angesichts hoher Nachfrage und geringen Angebots geht aber auch keiner von einem Preisverfall aus. mehr

    Märkte | 25.01.2023

    Deutlich weniger Aufträge für Wohnungsbauer

    Auf dem Bau bleibt die Lage wirtschaftlich schwierig. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, haben Firmen im November 2022 real fast 13% weniger Aufträge erhalten als im Vorjahresmonat. Überproportional stark ging es erneut im Wohnungsbau mit einem Minus von fast 30% zurück. mehr

    Märkte | 24.01.2023

    Anteil der privaten Neubaufinanzierungen sinkt

    Während im Oktober noch 14% der vom Vermittler Europace analysierten privaten Baufinanzierungen für Neubauten aufgenommen wurden, waren es im Dezember gerade noch 10%. Das dürfte daran liegen, dass die Preise für Neubauten so gut wie nicht gesunken sind. mehr

    Märkte | 24.01.2023

    Weniger Zuflüsse und Anlagedruck bei offenen Fonds

    Die Manager offener Immobilienfonds versuchen, aus der neuen Markt-Normalität das Beste zu machen. Zwar werden ihre Produkte dieses Jahr bei Anlegern weniger nachgefragt sein als zuvor. Doch gleichzeitig dürfen auch die Einkäufer der Immobilien wieder wählerischer vorgehen. mehr

    Märkte | 24.01.2023

    Leicht rückläufiges Neubauvolumen bei Logistikimmobilien

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Zwar hat die Krise auch die Logistik erwischt. Noch aber wird ordentlich gebaut. Denn vor allem die Industrie braucht Lager- und Logistikimmobilien. Das Neubauvolumen lag im vergangenen Jahr bei rund 5,1 Mio. qm; das ist ein Rückgang um 7% im Vergleich zu 2021. mehr

    Märkte | 24.01.2023

    Mangelndes Angebot bremst Hamburger Logistikflächenmarkt 2022

    Quelle: Four Parx GmbH

    Quelle: Four Parx GmbH

    Mit rund 500.000 qm bleibt der Umsatz am Hamburger Logistik- und Industrieflächenmarkt im vergangenen Jahr um etwa ein Fünftel unter dem des Jahres 2021. Die Spitzenmieten sind auf 7,80 Euro/qm gestiegen. Makler erwarten, dass angesichts des knappen Flächenangebots im laufenden Jahr 8 Euro/qm gerissen werden. mehr

    Märkte | 23.01.2023

    Jede achte Bima-Wohnung steht leer

    Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) wollte im vergangenen Jahr die Leerstandsquote im Wohnungsbestand senken. Das hat sie jedenfalls bis zum Ende des dritten Quartals 2022 nicht geschafft. mehr

    Märkte | 20.01.2023

    Luxuslagen überholen Konsumlagen bei der Miete

    Quelle: BNP Paribas Real Estate

    Quelle: BNP Paribas Real Estate

    In einigen deutschen Großstädten werden inzwischen in den Luxuslagen höhere Ladenmieten erzielt als in den Konsumlagen, zum Beispiel in Hamburg. Die Vermietungsumsätze mit Ladenflächen liegen deutlich unter dem Vor-Corona-Niveau. mehr

    Märkte | 20.01.2023

    „Index-Mietverträge fürs Wohnen müssen verboten werden“

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Monika Leykam

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Monika Leykam

    Indexmietverträge überschwemmen gerade die Wohnungsmärkte der Großstädte und sind laut Deutschem Mieterbund eine „unzumutbare Kostenfalle“ für die Mieter geworden. Präsident Lukas Siebenkotten verlangt vom Bundesjustizministerium, diese Praxis zu verbieten. mehr

    Märkte | 19.01.2023

    Panattoni ist größter Projektentwickler in Deutschland

    Quelle: Panattoni

    Quelle: Panattoni

    Deutschlandweit wurden und werden seit 2019 Immobilienprojekte mit einer Gesamtfläche von mehr als 186 Mio. qm entwickelt. Das zeigt der Development Monitor von Bulwiengesa. Der Markt ist stark fragmentiert: Mit einem Projektvolumen von knapp 2,2 Mio. qm Nutzfläche hat es der Logistikspezialist Panattoni an die Spitze der aktivsten Entwickler in Deutschland geschafft. mehr

    Märkte | 19.01.2023

    Büros sollen im Wettbewerb mit Staatsanleihen bald wieder punkten

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Porten

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Porten

    Der Renditeabstand zwischen deutschen Top-Büros und zehnjährigen Staatsanleihen ist derzeit fast so niedrig wie zur Finanzkrise 2008. Das hat die Investoren von Büroimmobilien in den vergangenen Monaten stark gebremst. Doch schon im Jahresverlauf 2023 soll die Renditeprämie wieder ansteigen, meinen Experten eines Panels von Rueckerconsult. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Leipziger Büromarkt fehlen Großabschlüsse

    Quelle: Fotolia, Urheberin: LianeM

    Quelle: Fotolia, Urheberin: LianeM

    Leipzig. Das Niveau des Rekordjahrs 2021 konnte der Leipziger Büromarkt nicht halten. Dennoch liegt der Flächenumsatz von 130.000 qm noch 2,4% über dem langfristigen Durchschnitt. Dies zeigt eine Analyse von BNP Paribas Real Estate. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Mieterverein will Abriss stoppen

    Berlin. Der Mieterverein Berlin hat ein Konzept vorgelegt, mit dem der Abriss von Wohnraum durch Verschärfung des Zweckentfremdungsrechts und der Bauordnung erschwert werden soll. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Vergesellschaftung könnte Miete senken

    Berlin. Die der Partei Die Linke nahestehende Rosa-Luxemburg-Stiftung hat eine Studie vorgelegt, wonach die Umsetzung des Berliner Volksentscheids zur Vergesellschaftung privater Wohnungsunternehmen mehr als 200.000 Haushalte um durchschnittlich 16% bei der Miete entlasten könnte. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Vermietungen auf Vor-Corona-Niveau

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

    München. Der Münchner Bürovermietungsmarkt kennt keine Krise. Die Vermietungen liegen im langjährigen Durchschnitt. Gefragt sind nach wie vor neue und ESG-konforme Flächen. Neubauten verzeichnen daher eine besonders hohe Nachfrage. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Einbruch bei den Gewerbeinvestments

    Quelle. Immobilien Zeitung,  Urheber: Alexander Heintze

    Quelle. Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

    München. Die Zurückhaltung der Investoren ist auf dem Münchner Markt für Gewerbeimmobilien deutlich zu spüren. Der Rückgang war erwartet worden. Dass er so stark ausgefallen ist, war dann doch etwas überraschend und liegt nicht nur an den Zinsen. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Sprunghaft gestiegene Büromieten in Düsseldorf

    Quelle: Imago, Urheber: Olaf Döring

    Quelle: Imago, Urheber: Olaf Döring

    Düsseldorf. Im vergangenen Jahr verzeichnete der Bürovermietungsmarkt der nordrhein-westfälischen (NRW) Landeshauptstadt Düsseldorf ein eher mittelmäßiges Umsatzvolumen. Dafür überraschte 2022 die Flächenvermittler mit teilweise sprunghaft gestiegenen Mietpreisen. Dieses Jahr, so heißt es, sollte wieder etwas umsatzstärker werden. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Der Modehandel will kürzer mieten

    Die Bereitschaft des Modehandels, sich langfristig an Immobilien zu binden, schwindet. Inzwischen sind die Laufzeiten bei drei bis fünf Jahren angekommen, berichtet Lars Jähnichen, Geschäftsführer von IPH Handelsimmobilien, in einer Bilanz des Vermietungsjahres 2022. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Hotel-Investments liegen am Boden

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

    Nur knapp 1,9 Mrd. Euro wurden im vergangenen Jahr in Hotelimmobilien investiert. Das ist das schwächste Ergebnis seit 2013. Gründe sind wirtschaftliche Unsicherheiten und gestiegene Finanzierungskosten. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Kaufpreise geben nach

    Die Kaufpreise für Wohnungen beschäftigen Investoren und Analysten gerade enorm. Das 4. Quartal 2022 zeigt einen Negativtrend. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Die Volkswirte sind etwas zuversichtlicher

    Die Inflationsspitze scheint überschritten zu sein und die Wachstumsdelle im Winterhalbjahr dürfte kleiner ausfallen als erwartet. Ein gutes Jahr für Immobilien wird 2023 wohl dennoch nicht mehr. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Kein Logistik-Rekord bei der Vermietung

    Mehr als 8 Mio. qm Industrie- und Logistikfläche wurden im vergangenen Jahr vermietet oder bezogen. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Die Immobilienquoten sinken

    Institutionelle europäische Anleger haben erstmals seit Jahren ihr Allokationsziel für Immobilien gesenkt. Das zeigt eine Umfrage des Fondsverbands Inrev. Asiatische und nordamerikanische Anleger wollen weiter zukaufen. mehr

    Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

    Editorial

    Wir werfen viel weg. Weil es meist einfacher und billiger ist, abgenutzte Sachen auszutauschen, als sie zu reparieren oder aufzuhübschen. mehr

      Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

      Die Top-Bürolagen sind die stabilsten

      Quelle: Wöhr + Bauer, Urheber: Bernd Ducke

      Quelle: Wöhr + Bauer, Urheber: Bernd Ducke

      Stuttgart. Allen Unkenrufen zum Trotz – und viel besser als die anderen deutschen A-Standorte – schloss der Bürovermietungsmarkt in der Landeshauptstadt das abgelaufene Jahr mit guten Zahlen ab. Sowohl Spitzen- als auch Durchschnittsmieten bewegten sich auf einem neuen Höchstniveau. mehr

      Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

      Sondereffekte sorgen für überdurchschnittlichen Umsatz

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

      Hamburg. An Elbe, Alster und Bille wurden 2022 Gewerbeimmobilien im Wert von 4 Mrd. bis 5 Mrd. Euro verkauft. Nach Abzug der Alstria-Übernahme bleibt ein schwaches Investmentjahr. Wenn sich im Sommer auch die Verkäufer an die neue Lage gewöhnt haben, soll es besser werden. mehr

      Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

      Schwaches viertes Quartal am Büromarkt

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

      Frankfurt. Der Flächenumsatz auf dem Büromarkt der Mainmetropole ist im vierten Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stark zurückgegangen. Zu diesem Ergebnis kommen mehrere ortsansässige Maklerhäuser. Unternehmen konzentrierten sich bei ihren Anmietungen zuletzt vor allem auf moderne Objekte in zentralen Lagen. Die Durchschnittsmiete stieg deutlich. mehr

      Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

      Berliner Büromarkt hält sich wacker

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Porten

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Porten

      Berlin. Der Büromarkt in der Hauptstadt bleibt trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage dynamisch. Makler betonen, dass Berlin im Jahr 2022 die höchste Zahl an Mietvertragsabschlüssen der vergangenen sieben Jahre verzeichnen konnte. Allerdings wies das letzte Quartal einen deutlichen Rückgang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf. mehr

      Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

      Der Umsatzeinbruch ist ausgeblieben

      Quelle: DIR Deutsche Investment Retail GmbH,  Urheber: Vincent Mosch

      Quelle: DIR Deutsche Investment Retail GmbH, Urheber: Vincent Mosch

      Der Investmentmarkt für Einzelhandelsimmobilien zeigt sich trotz des Zinsanstiegs in etwa auf Vorjahresniveau. Das zweite Halbjahr war sogar besonders stark. Großen Einfluss auf die Statistik hat die Mehrheitsübernahme der Deutschen Euroshop durch Oaktree und das Family-Office der Familie Otto. Marktbeherrschend war wie in den Vorjahren aber der Handel mit Fachmarktimmobilien. mehr

      Märkte | 19.01.2023 | IZ 3/2023, S.

      Graues Gold hat Zukunft

      Quelle: Imago, Urheber: U. J. Alexander

      Quelle: Imago, Urheber: U. J. Alexander

      Beton zählt zu den wichtigsten Materialien auf hiesigen Baustellen. Mit Beton kennt sich die Branche aus, ihn kann man überall einsetzen und er ist bezahlbar. Sein Manko: Bei der Herstellung des maßgeblichen Bestandteils Zement wird so viel CO2 freigesetzt, dass sich Beton des Ruf eines Klimakillers erworben hat. Führende Hersteller tüfteln daran, das zu ändern. Außerdem drängen alternative Baustoffe auf den Markt. mehr

      Märkte | 18.01.2023

      GdW warnt vor Sinkflug bei Wohnungsneubau

      Quelle: imago, Urheber: photothek

      Quelle: imago, Urheber: photothek

      Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW geht davon aus, dass seine Mitglieder knapp ein Drittel der für dieses und nächstes Jahr geplanten Bauvorhaben stornieren. Eine Umfrage habe weiter ergeben, dass ein Fünftel aller energetischen Modernisierungsvorhaben abgeblasen würden. Der Verband erneuert vor diesem Hintergrund seine Forderung an die Bundespolitik, deutlich mehr Geld für die Förderung bezahlbaren Wohnungsbaus zur Verfügung zu stellen. mehr

      Märkte | 18.01.2023

      Immobilienklima verbessert sich leicht – außer für Büros

      Der umfragebasierte Immobilienklimaindex der Deutschen Hypo ist zu Jahresanfang wieder gestiegen. Beteiligt daran waren alle Assetklassen mit Ausnahme des Bürosegments. mehr

      Märkte | 18.01.2023

      Bauindustrie rechnet mit weiterem Rückgang bei Wohnungsbauzahlen

      Quelle: Imago, Urheber: Michael Gstettenbauer

      Quelle: Imago, Urheber: Michael Gstettenbauer

      Der Bauindustrie-Verband rechnet nach enttäuschenden Genehmigungszahlen mit einem weiteren Rückgang beim Wohnungsneubau. Im abgelaufenen Jahr würden demnach 275.000 Wohnungen fertiggestellt, in diesem 250.000. Zuvor hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt, dass in den ersten neun Monaten 2022 insgesamt 5,7% weniger Wohnungen als im Vorjahreszeitraum genehmigt worden sind. mehr

      Märkte | 18.01.2023

      Europäische Investoren treten auf die Bremse

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Monika Leykam

      Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Monika Leykam

      Institutionelle europäische Anleger haben erstmals seit Jahren ihr Allokationsziel für Immobilien gesenkt. Das zeigt eine Umfrage des Fondsverbands Inrev. Asiatische und nordamerikanische Anleger wollen weiter zukaufen – aber nicht mehr jede Assetklasse. mehr

        Märkte | 18.01.2023

        Logistikumsatz in Rhein-Main halbiert sich 2022

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

        Der Flächenumsatz am Logistikmarkt ist in der Region Rhein-Main im Jahr 2022 um gut die Hälfte eingebrochen. Das geht aus Zahlen von Realogis hervor. Das sei aber keine Folge der allgemeinen Wirtschaftsentwicklung oder -erwartung, betont das Maklerhaus. mehr

        Märkte | 18.01.2023

        Berlin liegt mit einem Plus von 80% beim Logistik-Flächenumsatz auf Platz eins

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Sabine Gottschalk

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Sabine Gottschalk

        Auf dem Berliner Logistikmarkt 2022 überstieg der Flächenumsatz den des Vorjahres um 80%. Das berichteten die Maklerhäuser Realogis und Colliers im Gespräch mit der Immobilien Zeitung. Mehr als 700.000 qm wurden umgesetzt, davon entfallen 400.000 qm auf Eigennutzer. mehr

        Märkte | 16.01.2023

        ING rechnet mit weiter hohen Beton- und Zementpreisen

        Quelle: Imago, Urheber: U. J. Alexander

        Quelle: Imago, Urheber: U. J. Alexander

        Die Preise für Beton, Zement und Ziegel werden einer Studie zufolge mindestens bis zum Frühjahr hoch bleiben. Obwohl die Energiepreise und damit eine maßgebliche Kostenkomponente sinken, sei nicht mit einem Preisrückgang bei diesen energieintensiven Baustoffen zu rechnen, glauben die Analysten der niederländischen ING Bank. mehr

        Märkte | 16.01.2023

        Die Zeit der Logistik-Rekorde ist vorerst vorbei

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

        Mehr als 8 Mio. qm Industrie- und Logistikfläche wurden im vergangenen Jahr vermietet oder bezogen. Damit ist der Markt im Vergleich zu 2021 stabil geblieben. Die Zeit der Rekorde indes dürfte vorerst vorbei sein. mehr

        Märkte | 16.01.2023

        Schwaches zweites Halbjahr für Hypoport

        Der Plattformanbieter Hypoport vermeldet für das zweite Halbjahr 2022 einen deutlichen Rückgang bei der Vermittlung von privaten und institutionellen Immobilienfinanzierungen. Gegen den Trend wuchsen Bausparverträge und Ratenkredite. Die Immobilienvermittlung zeigte im vierten Quartal wieder positive Tendenzen. mehr

        Märkte | 16.01.2023

        Angebotener Wohnungsneubau verliert im vierten Quartal 2022 stärker als Bestand

        Die Angebotspreise für Wohnimmobilien haben im vierten Quartal 2022 deutlich nachgegeben, sagt die Analyse des Onlineportals Immoscout 24. Ein unerwarteter Trend: Der Eigentumswohnungs-Neubau verliert stärker als der Bestand. Allerdings erwarten die Analysten, dass sich der Markt wegen des Nachfragedrucks im Laufe des Jahres wieder dreht. mehr

        Märkte | 16.01.2023

        Hoher Umsatz spiegelt Situation am Hamburger Investmentmarkt nur bedingt

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

        Zwischen 4 Mrd. und 5 Mrd. Euro liegt der Umsatz am Hamburger Investmentmarkt 2022. Doch die Übernahme von Alstria durch Brookfield sowie die 25%-Beteiligung der Commerz Real an der Elbtower-Projektgesellschaft haben ein Umsatzvolumen generiert, das die tatsächliche Marktsituation nur bedingt reflektiert. mehr

        Märkte | 13.01.2023

        Besucher wollen mehr Entertainment in Einkaufszentren

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Christoph von Schwanenflug

        Laut einer Studie wünschen sich die Besucher von Einkaufszentren mehr Unterhaltungs- und Freizeitangebote, mehr Grünflächen, mehr Sitzmöglichkeiten sowie kostenlose WCs. mehr

        Märkte | 13.01.2023

        Tatsächlich gezahlte Wohnungskaufpreise geben deutlich nach

        Die tatsächlich gezahlten Kaufpreise für Wohnimmobilien sind im vierten Quartal 2022 deutlich nach unten gegangen, besagt eine Auswertung des Bewerters Sprengnetter. Ein Minus von 3,3% im Vergleich zum Vorquartal ergibt sich deutschlandweit bei den Preisen für Einfamilienhaus-Deals, bei Wohnungen ist es ein Rückgang von 5,3%. mehr

        Märkte | 12.01.2023

        Haus & Grund hält Wohnungsmieten (noch) für bezahlbar

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Christine Rose

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Christine Rose

        Haus & Grund zufolge sind die Mieten in den vergangenen Jahren leichter bezahlbar geworden. Als Grund dafür nennt der Eigentümerverband, dass die Bruttoeinkommen im Schnitt vielerorts stärker gestiegen seien als die Bestands- und auch die Neuvertragsmieten. Allerdings: Mit der besseren Bezahlbarkeit kann es infolge von mehr Zuzug und sinkenden Neubauzahlen schnell vorbei sein. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Der Kölner Wohnungsmarkt steckt in der "Zeitlupenwende"

        Quelle: Imago, Urheber: Future Image

        Quelle: Imago, Urheber: Future Image

        Köln. Wer in der Domstadt wohnen will, sieht sich seit Jahren mit steigenden Preisen konfrontiert. Daran hat sich auch vergangenes Jahr nichts geändert. Spurlos ging 2022 aber trotzdem nicht am Kölner Immobilienmarkt vorbei. Veränderungen gehen aber nur schleppend voran. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Viertes Quartal bremst Umsatzrekord

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

        Hamburg. Die Jahresendrallye ist im vierten Quartal ausgefallen. Dies hat den Hamburger Büroflächenmarkt belastet. Die Makler haben 560.000 qm bis 600.000 qm erfasst. Begehrt sind moderne Flächen in guten Lagen – die auf Sicht knapper werden, weil die Krise Neubauten verzögert. Der Leerstand entwickelt sich uneinheitlich. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Ausweis berücksichtigt graue Energie

        Quelle: imago, Urheber: Werner Otto

        Quelle: imago, Urheber: Werner Otto

        Beim Vergleich der Treibhausgasemissionen von Immobilien wird oft die verbaute graue Energie nicht berücksichtigt. Das möchte die Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung mithilfe eines Ausweises für CO2-Äquivalente ändern, der den gesamten Lebenszyklus in den Blick nimmt. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Die Käufer suchen Nachhaltigkeit

        Engel&Völkers beobachtet eine Verschiebung der Nachfrage nach Eigentumswohnungen. Nachhaltigkeit werde immer wichtiger. Dabei spielen künftige Kosten eine tragende Rolle. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        "Einige Akteure werden vom Markt gehen"

         Quelle: P3 Logistic Parks

        Quelle: P3 Logistic Parks

        Sönke Kewitz ist Geschäftsführer von P3 Logistic Parks Deutschland. Der Bestandshalter und Entwickler von Logistikimmobilien verfügt über mehr als 7 Mio. qm vermietbare Fläche. Noch läuft alles rund. Doch Kewitz sieht Anzeichen für eine Eintrübung. So bringen etwa die derzeit hohen Mieten manchen Nutzer in Schwierigkeiten. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Vermarktung dauert länger

        2022 wurden mehr Wohnimmobilien inseriert. Zugleich ist die Vermarktungszeit deutlich gestiegen, sagt eine Auswertung des Instituts Analyse & Konzepte. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Megatrends im Wandel

        Ökologie und Digitalisierung sind die Megatrends der nächsten zwei Jahre. New Work oder die Urbanisierung werden unwichtiger, so das Berlin-Hyp-Trendbarometer. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Pflegeheime verlieren Marktanteile

        Investoren haben sich im vergangenen Jahr stark zurückgehalten. Das hat auch den zuvor boomenden Pflegeimmobilienmarkt kräftig getroffen. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Das Jahr der Stranded Assets

        2022 wird als „Jahr der schwarzen Schwäne“ in die Geschichte eingehen, ist Dirk Drechsler überzeugt. Der geschäftsführende Gesellschafter des Mezzanineberaters Admodus rechnet mit Preisabschlägen und einer – notwendigen – Bereinigungswelle unter Projektentwicklern. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Shoppingcenter in der Indexfalle

        Investoren schätzen Shoppingcenter wegen der vollen Mietindexierung. Trotzdem sollten sie diese jetzt nicht durchsetzen, rät IPH-Geschäftsführer Lars Jähnichen. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Makler erwarten Aufwind am Wohnungsmarkt

        Quelle: Imago, Urheber: Westend61

        Quelle: Imago, Urheber: Westend61

        Im vergangenen Jahr floss auf dem Wohninvestmentmarkt so wenig Geld wie seit zehn Jahren nicht mehr. Die Makler erwarten, dass das Geschäft nun verhalten anläuft, jedoch im zweiten Halbjahr anzieht, wenn es mehr Klarheit bei der Zinsentwicklung gibt. Weiter an Bedeutung gewinnt ihnen zufolge das Thema Energieeffizienz, wichtig sei auch, was vom Gesetzgeber kommt. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Stuttgart hat den schönsten Speckgürtel

        Die GfK-Kaufkraftkarte Deutschland zeigt, was es mit dem Speckgürtel auf sich hat. Städte wie Nürnberg, Berlin oder Mainz sind von Landkreisen umgeben, die eine höhere Kaufkraft haben als die Stadt selbst. In seiner reinsten Form zeigt sich das Phänomen in Stuttgart. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        10.377 Wohnungen genehmigt

        Hamburg. 2022 wurden in Hamburg 10.377 Wohneinheiten genehmigt, die meisten davon im Bezirk Mitte. Die Senatorin für Stadtentwicklung, Karen Pein, erwartet jedoch sinkende Neubauzahlen, die Wohnungswirtschaft ebenso. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        2022 abhaken und auf den Sommer hoffen

        Quelle: Imago, Urheber: Westend61

        Quelle: Imago, Urheber: Westend61

        Der Krieg, die plötzliche konjunkturelle Unsicherheit und die Zinswende der Notenbanken haben den Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien im vergangenen Jahr ordentlich durchgeschüttelt. Die Makler hoffen nun auf eine Beruhigung der Lage bis zum Sommer 2023. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Das "neue Normal" fürs Wohnen kann im Frühling beginnen

        Quellen: BF direkt AG, Immobilien Zeitung, Urheberinnen: Jutta Ochs, Monika Leykam

        Quellen: BF direkt AG, Immobilien Zeitung, Urheberinnen: Jutta Ochs, Monika Leykam

        Drei Manager aus dem Immobiliensektor Wohnen, Arnaud Ahlborn, Francesco Fedele und Pepijn Morshuis, ziehen eine Bilanz des "schlimmen Jahres 2022" und blicken dann lieber schnell nach vorne. Sie überlegen, wie das "neue Normal" bei Zinsen, Verkaufsfrequenz, Preisen und Mieten aussehen könnte. Für 2023 erwarten sie Lichtblicke – allerdings frühestens ab dem zweiten Quartal. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Der Druck auf die Vermieter wächst

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Florian Manthey

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Florian Manthey

        Eigentümer wollen und müssen 2023 energetisch modernisieren. Die Baukosten aber sind enorm und die Solvenz der den Modernisierungsaufwand mittragenden Mieter ist fraglich. Diese sind bereits mit der Verdoppelung ihrer Nebenkosten konfrontiert. Spielraum für Mieterhöhungen bleibt da vielerorts kaum noch. Der Cashflow könnte bei steigendem Aufwand stagnieren. Die Zeiten für Mieter sind hart, doch auch Vermieter gehen jetzt härteren Zeiten entgegen. mehr

        Märkte | 12.01.2023

        Großabschlüsse fehlen dem Leipziger Büromarkt

        Das Niveau des Rekordjahres 2021 konnte der Leipziger Büromarkt nicht halten. Dennoch liegt der Flächenumsatz von 130.000 qm noch um 2,4% über dem langfristigen Durchschnitt, so die Analyse von BNP Paribas Real Estate. mehr

        Märkte | 12.01.2023 | IZ 1-2/2023, S.

        Darmstadt soll wachsen, aber nicht um jeden Preis

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Volker Thies

        Darmstadt. Hessens südlichste Großstadt hat nur sehr begrenzte Flächen für das weitere Wachstum. Ihr oberster Stadtplaner sieht darin eine Chance. Die Weiterentwicklung der Stadt müsse intelligent gestaltet werden und sei praktisch nur noch auf bereits bebauten Flächen möglich. mehr

        Märkte | 11.01.2023

        Weniger Vermietungen auf dem Münchner Industrie- und Logistikmarkt

        Auf dem Münchner Markt für Industrie- und Logistikimmobilien wurde im vergangenen Jahr deutlich weniger gemietet als in den Vorjahren. Die Laufzeit der Verträge beträgt im Schnitt etwas mehr als sechs Jahre. mehr

        Märkte | 11.01.2023

        ESG ist Immobilienwort des Jahres 2022

        Quelle: Imago, Urheber: Panthermedia

        Quelle: Imago, Urheber: Panthermedia

        Die Immobilien Zeitung und die Strategiekollegen haben das Immobilienwort des Jahres 2022 gefunden. An der Online-Umfrage haben sich insgesamt 1.227 Personen beteiligt. Mit 402 Stimmen beziehungsweise einem Anteil von 33 Prozent hat sich ESG (Environmental Social Governance) durchgesetzt. mehr

        Märkte | 11.01.2023

        DIW fordert Masterplan gegen einbrechendes Bauvolumen

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

        Angesichts einbrechender Wohnungsbauzahlen fordert das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) von der Bundesregierung einen Strategiewechsel. Gefördert werden müssten auch Planungs- und Produktionskapazitäten, um die Angebotsseite zu stärken und Preissteigerungen entgegenzuwirken. mehr

        Märkte | 11.01.2023

        Mietpreise am Stuttgarter Büromarkt liegen auf Rekordniveau

        Der Bürovermietungsmarkt in Stuttgart zeigte sich im Jahr 2022 äußerst krisenresilient: Der Flächenumsatz lag wieder auf Vor-Corona-Niveau, die Spitzen- und die Durchschnittsmiete erreichten neue Höchstwerte. mehr

        Märkte | 11.01.2023

        Der Handel mit Hotelimmobilien ist eingebrochen

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

        Nur knapp 1,9 Mrd. Euro wurden im vergangenen Jahr in Hotelimmobilien investiert. Das ist das schwächste Ergebnis seit 2013. Gründe sind wirtschaftliche Unsicherheiten und gestiegene Finanzierungskosten. mehr

        Märkte | 10.01.2023

        67 Kommunen mit angespannten Wohnungsmärkten in Schleswig-Holstein

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

        67 Kommunen in Schleswig-Holstein wurden durch die Landesregierung als angespannte Wohnungsmärkte identifiziert. Für sie gilt vom 10. Februar an eine Verordnung, die eine Umsetzung der im Baulandmobilisierungsgesetz beschlossenen Erleichterungen zur Schaffung von Wohnraum ermöglicht. mehr

        Märkte | 10.01.2023

        Bei den Angebotsmieten im Bestand geht's hoch, bei den Kaufpreisen runter

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Theda Eggers

        Deutlich steigende Mietpreise, merklich sinkende Kaufpreise: Dieser Trend von 2022 wird voraussichtlich auch noch im Jahr 2023 weiter anhalten, vermuten Marktanalysten. mehr

        Märkte | 10.01.2023

        Wohnungsbaupreise ziehen kräftig an

        Quelle: Pixabay, Urheber: Thomas Wolter

        Quelle: Pixabay, Urheber: Thomas Wolter

        Wer eine Wohnung baut, muss dafür deutlich mehr bezahlen als ein Jahr zuvor – das belegt das Statistische Bundesamt mit neuen Zahlen. Seinen Angaben nach sind die Neubaupreise für konventionell errichtete Wohnungen im November 2022 um 16,9% gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. mehr

        Märkte | 10.01.2023

        Berliner Büromarkt bleibt trotz krisenbedingter Zurückhaltung dynamisch

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Porten

        Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Porten

        Der Bürovermietungsmarkt in der Hauptstadt bleibt dynamisch. Führende Berater betonen, dass Berlin im Jahr 2022 die höchste Zahl an Mietvertragsabschlüssen der letzten sieben Jahre verzeichnen konnte, wobei das letzte Quartal einen deutlichen Rückgang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aufwies. mehr

        Immobilienkarriere
        Quelle: Immobilien Zeitung
        Wie die amtierenden Top-Drei-Arbeitgeber der Immobilienbranche ticken – das lesen Sie im IZ-Magazin. Außerdem: Die 30 Gewinner:innen der MAT-Awards 2021, die aktuellen Ergebnisse der IZ-Arbeitsmarktumfrage 2021 zum Thema Berufseinstieg, Gehalt, Tätigkeitsfelder etc.

        IZ Podcast

        Podcast - Immobiliennachrichten zum Hören

        WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

        Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

        Ich akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.

        Kostenfrei für Abonnenten

        Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

        Ein Service für IZ-Abonnenten:
        Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

        Meinung

        Quelle: KQN
        Quelle: KQN

        Hamburger Bodenoffensive

        Die Stadt Hamburg kauft deutlich mehr Grundstücke, als sie verkauft. 701 ha wu… mehr

        Aktuelle Jobangebote

        Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

        Film der Woche

        Gebäude in Hochhaus gehievt

        Quelle: Screenshot Youtube, Urheber: CBS New York
        Quelle: Screenshot Youtube, Urheber: CBS New York
        Um rund 10 m angehoben, in einen Wolkenkratzer gehievt und ein neues Erdgescho… mehr

        unable to fetch custom query result for id "101".

        Kontakt

        Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
        Fax 0611 / 97 32 6 - 31
        info@iz.de

        Kontakt für Leser:
        abo@iz.de

        Kontakt für Anzeigenkunden:
        Ansprechpartner und Mediadaten der IZ