Politik

Politik | 07.10.2022

Linke will gegen neue Grundsteuer in Bayern klagen

Die Partei Die Linke in Bayern hat eine Klage gegen die Umsetzung der Grundsteuer im Freistaat angekündigt. Für Immobilieneigentümer könnte das doppelte Arbeit bedeuten. mehr

Politik | 06.10.2022 | IZ Expo Real Messezeitung/2022, S.

Bundesbau wird schneller

Schneller, kostentreuer und transparent: Das wünscht sich Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) vom neuen Bundesbau. Bei einer Podiumsdiskussion auf der Expo Real zu entsprechend eingeleiteten Reformen machten die Teilnehmer deutlich, dass sie sich auf einem guten Weg sehen. mehr

Politik | 05.10.2022 | IZ Expo Real Messezeitung/2022, S.

Baumaterial wird "künstlich verknappt"

Der ZIA kritisiert in einem Positionspapier, dass die brisante Lage auf Baustellen teils künstlich herbeigeführt worden sei, und fordert Vorranggebiete für Sand- und Kiesabbau. mehr

Politik | 05.10.2022 | IZ Expo Real Messezeitung/2022, S.

Für Klimaschutz „jetzt alles gleichzeitig“

Es wird schwer für Wohnungsunternehmen, die Klimaziele zu erreichen. Die Zeit fehlt, Geld sowieso. Es braucht jetzt Fördermittel und viele kleine Lösungen aus dem Alltag heraus. mehr

    Politik | 04.10.2022 | IZ Expo Real Messezeitung/2022, S.

    Die Ministerin kommt

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Rosenthal

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thomas Rosenthal

    Bundesbauministerin Klara Geywitz kommt zum Auftakt am Messedienstag zur Expo Real nach München. Die Immobilienbranche freut sich über die Aufmerksamkeit – doch in die Harmonie haben sich Misstöne geschlichen. mehr

    Politik | 04.10.2022 | IZ Expo Real Messezeitung/2022, S.

    Ukraine startet den Aufbau

    Quelle: Imago, Urheber: NurPhoto

    Quelle: Imago, Urheber: NurPhoto

    Die Ukraine (B.110) sucht Partner für den Wiederaufbau. Das Netzwerk will sie jetzt knüpfen, nicht erst nach Kriegsende. mehr

    Politik | 30.09.2022

    Immobilienwirtschaft begrüßt die Gaspreisbremse

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Ohde

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Ohde

    Verbände der Immobilienwirtschaft haben mit Erleichterung auf die Entscheidung der Bundesregierung für eine Gaspreisbremse reagiert. Es sei die letzte Rettung, die dem Ernst der Lage gerecht wird, erklärt der Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA), Andreas Mattner. mehr

    Politik | 29.09.2022

    Bundesregierung einigt sich auf Gaspreisbremse

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Spicker

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Spicker

    Die Bundesregierung hat sich auf eine Gaspreisbremse geeinigt. Dafür stellt sie bis zu 200 Mrd. Euro zur Verfügung. Die Gasumlage wird gekippt. mehr

    Politik | 29.09.2022

    Rostock und Greifswald behalten Mietpreisbremse und Kappungsgrenze

    Quelle: Pixabay, Urheber: 2211438

    Quelle: Pixabay, Urheber: 2211438

    Das Hamburger Gewos-Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung zeigt in einem Gutachten auf, dass in Greifswald und Rostock weiterhin ein angespannter Wohnungsmarkt herrscht. Damit können die wohnungspolitischen Instrumente Mietpreisbremse und abgesenkte Kappungsgrenze voraussichtlich auch nach 2023 greifen. mehr

    Politik | 29.09.2022 | IZ 39-40/2022, S.

    Streit um Stellplätze für Räder

    Augsburg. Die Stadt Augsburg will ihre Stellplatzsatzung reformieren. Künftig sollen bei Neubauvorhaben vor allem deutlich mehr Fahrradplätze eingeplant werden. mehr

    Politik | 29.09.2022 | IZ 39-40/2022, S.

    Die Bauministerin hält an ihrer Zielmarke fest

    Quelle: Imago, Urheber: photothek

    Quelle: Imago, Urheber: photothek

    400.000 neue Wohnungen pro Jahr – so hat es der Bund versprochen. Doch diese Marke scheint angesichts der Kriegsfolgen kaum erreichbar. Die Landesbauminister sprechen von einer toxischen Mischung für den Markt. Bundesbauministerin Klara Geywitz will sich davon nicht entmutigen lassen. mehr

    Politik | 29.09.2022 | IZ 39-40/2022, S.

    Bestand schlägt Neubau

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Bei der Klimabilanz hat der Bestand bessere Karten als der CO2-intensive Neubau. Auf Modernisierung nach dem Design-&-Build-Ansatz setzt Apoprojekt aus Hamburg. mehr

    Politik | 29.09.2022 | IZ 39-40/2022, S.

    "Köln hat überhaupt viel mit Emotion zu tun"

    Quelle: Stadt Köln, Urheber: CoellnColoer

    Quelle: Stadt Köln, Urheber: CoellnColoer

    Köln. Seit dem 1. August ist Andree Haack der neue Kölner Dezernent für Stadtentwicklung, Digitalisierung, Wirtschaft und regionale Zusammenarbeit. Der gebürtige Moerser war zuvor Wirtschaftsdezernent in Duisburg. mehr

    Politik | 29.09.2022

    Gesenkte Umsatzsteuer auf Gas gilt auch für Fernwärme

    Der von Oktober an geltende reduzierte Umsatzsteuersatz auf Gas soll auch für Fernwärme gelten. Somit zahlen auch die etwa 5,6 Mio. Haushalte, die in Deutschland mit Fernwärme heizen, bis 31. März 2024 nur 7% statt 19% Umsatzsteuer. mehr

    Politik | 28.09.2022

    Kabinett bringt Wohngeldreform auf den Weg

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Das Bundeskabinett hat eine Reform des Wohngelds beschlossen. Am Mittwoch einigten sich die Ressortchefs auf einen Entwurf des Wohngeld-Plus-Gesetzes und eine Änderung des Heizkostenzuschussgesetzes, mit der von Januar an deutliche mehr Menschen mehr Unterstützung bei Miete und Heizkosten erhalten sollen. mehr

    Politik | 28.09.2022

    Das Umwandlungsverbot kommt in Bayern nicht so schnell

    Die bayerische Regierung lässt sich weiter Zeit mit der Umsetzung des sogenannten Umwandlungsverbots. mehr

    Politik | 28.09.2022

    Eckpunkte der neuen Wohneigentumsförderung bekannt

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Spicker

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Spicker

    Aus dem Bundesbauministerium sind Details zur künftigen Wohneigentumsförderung durchgesickert. Demnach sollen Familien mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen bis 60.000 Euro verbilligte Immobilienkredite der KfW-Förderbank erhalten können. mehr

    Politik | 27.09.2022

    Berlin beschließt Kündigungsmoratorium für städtische Wohnungsunternehmen

    Der Berliner Senat hat beschlossen, dass Mietern städtischer Wohnungsbaugesellschaften wegen Zahlungsrückständen aufgrund von Energiekostensteigerungen in Folge des Ukrainekriegs nicht gekündigt werden darf. mehr

    Politik | 23.09.2022

    Bauminister fordern Bund zum Lösen der Bremse beim Wohnungsbau auf

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Thorsten Karl

    Die Landesbauminister haben an die Bundesregierung appelliert, Wohnungsbau einfacher, schneller und auskömmlich zu machen. Gebäudestandards dürften nicht weiter verschärft werden, frei finanzierter Wohnungsbau bedürfe einer Förderung, erklärten sie nach einer Sitzung am Freitag mit Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) als Gast. mehr

    Politik | 22.09.2022 | IZ 38/2022, S.

    Berliner Senat will kräftig investieren

    Berlin. Auf Vorlage von Finanzsenator Daniel Wesener (Bündnis 90/Die Grünen) hat der Senat in der vergangenen Woche die Finanzplanung für die Jahre 2022-26 beschlossen. mehr

    Politik | 22.09.2022 | IZ 38/2022, S.

    Angst vor Rückschlag für den Holzbau

    Eine Muster-Richtlinie für Genehmigungsverfahren bei größeren Holzbau-Vorhaben lässt die Lobby der Teilbranche aufhorchen. Sie kritisiert unverhältnismäßig hohe Brandschutzanforderungen. mehr

    Politik | 22.09.2022 | IZ 38/2022, S.

    Bauverbände wollen mehr Klimaschutz

    Bayern. Bayerische Bauverbände haben Vorschläge gemacht, wie der Freistaat schneller klimaneutral werden könnte. mehr

    Politik | 22.09.2022 | IZ 38/2022, S.

    Bayern setzt das Baulandgesetz um

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

    Ganze 18 Monate nachdem das Baulandmobilisierungsgesetz in Kraft getreten ist, hat Bayern einen weiteren Baustein des Gesetzes umgesetzt. Die Gemeinden mit einem angespannten Wohnungsmarkt wurden neu definiert. Noch aber fehlen weitere Verordnungen. mehr

    Politik | 22.09.2022 | IZ 38/2022, S.

    Mehr Mieterschutz in Sicht

    Die Bundesbauministerin will den Kündigungsschutz für Mieter wegen der Energiekrise ausweiten. Verbände fordern hingegen einen Gaspreisdeckel. mehr

    Politik | 22.09.2022 | IZ 38/2022, S.

    Städte werden zum Thema für die Mächtigen

     Quelle: Imago, Urheber Frank Ossenbrink

    Quelle: Imago, Urheber Frank Ossenbrink

    Es ist eine Premiere, zu der Bundeskanzler Olaf Scholz und Bundesbauministerin Klara Geywitz in den Potsdamer Kaiserbahnhof einladen: Erstmals treffen sich die G7-Stadtentwicklungsminister, um Lösungen für die drängenden urbanen Probleme zu finden – von Klimawandel bis Wohnungsbau. mehr

    Politik | 21.09.2022

    Gasumlage soll laut Habeck trotz Uniper-Übernahme am 1. Oktober starten

    Die Gasumlage für Verbraucher und Unternehmen soll nach den jüngsten öffentlichen Äußerungen von Robert Habeck nun doch pünktlich zum ersten Oktober eingeführt werden. Dass dies der letzte Stand der Dinge bleibt, ist aber eher unwahrscheinlich. mehr

    Politik | 20.09.2022

    Bayerns Immobilienverbände fordern Gaspreisdeckel

    Die bayerischen Immobilienverbände schlagen Alarm. Die hohen Energiepreise gefährdeten zunehmend die Unternehmen. Sie fordern von der Bundesregierung einen Gaspreisdeckel. mehr

    Politik | 20.09.2022

    Schornsteinfeger finden sich gut vorbereitet auf Heizungsprüfungen

    Quelle: imago, Urheber: Steve Bauerschmidt

    Quelle: imago, Urheber: Steve Bauerschmidt

    Handwerksvertreter sehen sich gut vorbereitet auf die von Oktober an verpflichtenden Heizungsprüfungen. Mehr als die Hälfte der 21.000 Schornsteinfeger im Land habe sich zu Energieberatern fortbilden lassen und seien so gewappnet für die zusätzlichen Aufgaben, erklärt Vorstandsmitglied Andreas Walburg vom Schornsteinfeger-Bundesverband. mehr

    Politik | 20.09.2022

    Bündnis fordert Schluss mit dem Abriss

    Quelle: Abrissmoratorium, Urheber: Julius von Bismarck/Marta Dyachenko

    Quelle: Abrissmoratorium, Urheber: Julius von Bismarck/Marta Dyachenko

    Verbände und mehr als 170 führende Vertreter aus Bau, Architektur und Denkmalpflege haben ein Abriss-Moratorium für Gebäude gefordert. In einem offenen Brief an Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) erklären sie, in Zeiten des Klimawandels müssten Erhalt, Sanierung, Umbau und Weiterbauen im Bestand vorrangig sein. mehr

    Politik | 19.09.2022

    Ampel erwägt besseren Kündigungsschutz wegen Energiekrise

    Quelle: Imago, Urheber: snapshot

    Quelle: Imago, Urheber: snapshot

    Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) erhält bei ihren Plänen zum besseren Mieterschutz in der Energiekrise vorsichtige Unterstützung vom Bundesjustizministerium. Die Ministerin will, dass Kündigungen aufgehoben werden können, wenn Mieter nachträglich zahlen. mehr

    Politik | 19.09.2022

    Die Gasumlage wird verschoben

    Quelle: Imago, Urheber: Reiner Zensen

    Quelle: Imago, Urheber: Reiner Zensen

    Nach kräftiger Kritik und vielen Zweifeln an der Bedürftigkeit der vorgesehenen Empfänger unter den Gasimporteuren, gibt die Bundesregierung nun bekannt, dass sie die vom 1. Oktober an vorgesehene Gasumlage verschiebt. mehr

    Politik | 16.09.2022

    Bundesrat stimmt Heizungsprüfungs-Verordnung zu

    Eigentümer müssen gemäß einer Verordnung der Bundesregierung ihre Gasheizungen überprüfen und gegebenenfalls optimieren. Der Bundesrat hat am Freitag entsprechenden Plänen von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) zugestimmt. mehr

    Politik | 15.09.2022 | IZ 37/2022, S.

    Bayern will mehr Förderung für Denkmalsanierungen

     Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

    Bayern. Die Staatsregierung hat eine Bundesratsinitiative gestartet, um die energetische Sanierung von Baudenkmälern steuerlich zu fördern. mehr

    Politik | 15.09.2022 | IZ 37/2022, S.

    Neue AfA ab 2023

    Klara Geywitz setzt mit der geplanten Erhöhung der linearen AfA für die Abschreibung von Wohngebäuden eine Vorgabe des Koalitionsvertrags um. mehr

    Politik | 15.09.2022 | IZ 37/2022, S.

    „Mutige Politiker braucht das Land“

    In ihrem Koalitionsvertrag haben SPD, Grüne und FDP die Ziele hoch gesteckt. Spätestens seit Russlands Krieg gegen die Ukraine scheinen viele davon überholt. Wie realistisch ist das Wohnungsbauziel? Wie steht es um die Klimaschutzpläne und die Wohneigentumsförderung? Um Antworten hierauf zu finden, hat die Immobilien Zeitung die bau- und wohnungspolitischen Experten der Ampelfraktionen zusammen an einen Tisch geholt. mehr

    Politik | 14.09.2022

    Entwurf des Jahressteuergesetzes sieht erhöhte AfA ab Mitte 2023 vor

    Das Bundeskabinett hat das Jahressteuergesetz auf den Weg gebracht. Es verspricht Erleichterungen auch für die Immobilienwirtschaft – zum Beispiel mit der Erhöhung der linearen AfA von 2% auf 3% zu Mitte nächsten Jahres. An dem Termin hat die Bundesregierung offenbar zum Vorteil der Branche nachgebessert. mehr

    Politik | 08.09.2022 | IZ 36/2022, S.

    Das bisschen Haushalt lässt Fragen offen

    Quelle: Imago, Urheber: Jocken Eckel

    Quelle: Imago, Urheber: Jocken Eckel

    Gut 5 Mrd. Euro soll Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) kommendes Jahr ausgeben dürfen. Die Opposition kritisiert falsche Schwerpunkte und wirft der Ministerin mangelnde Durchsetzungskraft vor, die Ampel erinnert die Union an deren eigenes Versagen. mehr

    Urheber: S. Lemke

    Urheber: S. Lemke

    Politik | 08.09.2022 | IZ 36/2022, S.

    Monopol auf Kosten der Hausverwalter

    Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben ein Prüfmonopol für die Zertifizierung von Verwaltern. Dass viele IHKs diese Prüfungen gar nicht anbieten, ärgert Stephan Kippes, Professor an der HfWU Nürtingen-Geislingen. mehr

    Politik | 08.09.2022 | IZ 36/2022, S.

    IVD fordert mehr Zeit für Zertfizierung

    Damit sich WEG-Verwalter ausreichend auf die IHK-Prüfung zur Zertifizierung vorbereiten können, setzt sich der Verband IVD für eine längere Frist ein. mehr

    Politik | 08.09.2022 | IZ 36/2022, S.

    Die Entlastung geht vielen nicht weit genug

    Quelle: Imago, Urheber: Bernd Elmenthaler

    Quelle: Imago, Urheber: Bernd Elmenthaler

    Die Bundesregierung stellt vor, wie sie Bürger und Unternehmen angesichts der steigenden Preise unterstützen will. Für die Immobilienwirtschaft hört sich vieles gut an, bleibt aber bei genauem Lesen vage. Und so manches hätte ohnehin angestanden, weil es bereits im Koalitionsvertrag festgehalten wurde. mehr

    Politik | 08.09.2022 | IZ 36/2022, S.

    Bauwirtschaft sorgt sich um gestoppte Projekte

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Dagmar Lange

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Dagmar Lange

    Baden-Württemberg. Der Baubranche machen explodierende Baukosten, höhere Bauzinsen und in der Folge weniger Auftragseingänge zu schaffen. Zudem bereiten den Unternehmen die wenig verlässliche Förderpolitik und der Fachkräftemangel Sorgen. mehr

    Politik | 07.09.2022

    Erhöhung der linearen AfA soll zum 1. Juli 2023 kommen

    Die Erhöhung der linearen AfA für die Abschreibung von Wohngebäuden von 2% auf 3% kommt zum 1. Juli 2023. Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) erklärte bei den Haushaltsberatungen im Bundestag, auf diesen Termin habe sie sich mit Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) verständigt. mehr

    Politik | 07.09.2022

    BFW drängt auf Entlastung für Bauherren

    Entlastungen bei der Grunderwerbsteuer, weniger Bürokratie, keine Heranziehung privater Investoren zum Bau öffentlicher Infrastruktur: Der BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland hat auf seinem Bauträgertag keine ganz neuen Forderungen erhoben. Allerdings drängen sie nach Ansicht des Verbands angesichts gestiegener Zinsen und explodierter Baukosten heute ganz besonders. mehr

    Politik | 07.09.2022

    Netzwerk will Rolle mineralischer Baustoffe bei CO2-Reduktion stärken

    Die Rolle mineralischer Baustoffe für den Klimaschutz will ein neues Netzwerk aus Politik, Planung, Wissenschaft und Wirtschaft hervorheben. Mineralische Baustoffe böten eine Hebelwirkung zur CO2-Reduktion, die bisher kaum genutzt werde, erklärt der Chef der am Mittwoch gegründeten Plattform Solid Unit, Tobias Riffel. mehr

    Politik | 06.09.2022

    Verbände fordern mehr Geld für Sozialwohnungsbau

    Quelle: imago, Urheber: Norbert Neetz

    Quelle: imago, Urheber: Norbert Neetz

    Vor den Haushaltsverhandlungen im Bundestag haben Verbände für ihre Anliegen und für entsprechende Mittel getrommelt. So fordert das Bündnis Soziales Wohnen mindestens 12,5 Mrd. Euro für den Sozialwohnungsbau im kommenden Jahr. mehr

    Politik | 06.09.2022

    Bayern will steuerliche Erleichterungen für Denkmäler

    Die bayerische Staatsregierung will, dass auch Baudenkmäler einfacher energetisch saniert werden können. Dazu hat das Bundesland eine Bundesratsinitiative gestartet. mehr

    Politik | 05.09.2022

    Enttäuschung über Regierungspläne zur CO2-Preis-Entlastung

    Quelle: imago, Urheber: Bernd Elmenthaler

    Quelle: imago, Urheber: Bernd Elmenthaler

    Branchenvertreter zeigen sich enttäuscht von den Bundesplänen zum CO2-Preis. Die Abgabe müsse ausgesetzt werden, bekräftigt der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) am Montag. Zuvor hat die Bundesregierung angekündigt, im Zuge eines dritten Entlastungspakets den CO2-Preis nicht wie eigentlich geplant am 1. Januar 2023 zu erhöhen, sondern ein Jahr später. mehr

    Politik | 02.09.2022

    Vermieter kämpfen um Aufmerksamkeit für ihre Energiekostennöte

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Ein baldiges „sehr maßgeschneidertes Entlastungspaket“ in der Energiepreiskrise hat Kanzler Olaf Scholz (SPD) am Ende der Kabinettsklausur verkündet. In welchem Umfang das Mietern und Vermietern konkret hilft, blieb offen. Vermieter kämpfen in Briefen an Minister und Fraktionen um Aufmerksamkeit. Bislang gibt es nur einen Konsens in der Ampel: Dieses Mal sollen auch Senioren und Studenten profitieren. mehr

    Politik | 01.09.2022 | IZ 35/2022, S.

    Regeln fürs Heizen

    Das Bundeskabinett hat zwei Energieeinsparverordnungen gebilligt, die umfangreiche Vorgaben für Mieter, öffentliche Gebäude und Unternehmen vorsehen. mehr

    Politik | 01.09.2022 | IZ 35/2022, S.

    Gaskrise treibt Vermieter in Insolvenz

    Quelle: Imago, Urheber: photothek

    Quelle: Imago, Urheber: photothek

    Wohnungs- und Mieterverbände sind im Bundesbau- und Wohnungsministerium vorstellig geworden, um vor einer Schuldenkrise als Folge der hohen Energiepreise zu warnen. Die Unternehmen verlangen sofortige Mieterentlastung und Bürgschaften, damit Vermieter die hohen Vorauszahlungen schultern können. mehr

    Politik | 01.09.2022 | IZ 35/2022, S.

    41 Jahre im Dienst der Mieter

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Sabine Gottschalk

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Sabine Gottschalk

    Berlin. Der langjährige Geschäftsführer des Berliner Mietervereins, Reiner Wild, dankt Ende August ab. Ein streitbarer Geist und unermüdlicher Lobbyist verlässt die wohnungspolitische Bühne der Hauptstadt in Richtung Ruhestand. mehr

    Politik | 01.09.2022 | IZ 35/2022, S.

    Estateguru sieht EU-Verordnung zum Crowdfunding als Expansionstool

    Quelle: Estateguru

    Quelle: Estateguru

    Seit fast zehn Monaten gibt es die EU-Verordnung zur Regulierung der Crowdfunding-Unternehmen (ECSP-VO). Mihkel Stamm, Chief Operating Officer (COO) von Estateguru, hält die Ziele der Verordnung für erfüllt. mehr

    Politik | 30.08.2022

    Krisengipfel des Kabinetts soll Aussetzen der CO2-Abgabe beschließen

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Spicker

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Spicker

    Die Energiepreise sind hoch, obendrauf kommt ab Oktober noch die Gasumlage und von 2023 soll auch die CO2-Umlage zwischen Mietern und Vermietern nach einem Stufenmodell aufgeteilt werden. Die Forderungen an das gerade in Schloss Meseberg zur Energiekrise tagende Bundeskabinett mehren sich: Die CO2-Umlage muss ausgesetzt werden. mehr

    Politik | 29.08.2022

    SPD-Fraktion schnürt Energie-Entlastungspaket für den Mietwohnungsmarkt

    Quelle: Imago, Urheber: Future Image

    Quelle: Imago, Urheber: Future Image

    Wie die SPD-Bundestagsfraktion Mieter und auch Vermieter angesichts der hohen Energiepreise schützen respektive entlasten will, hat sie in einem Papier zur anstehenden Klausur festgehalten. Die Forderung der Branche nach Liquiditätshilfen für Vermieter ist Teil der geplanten Maßnahmen. mehr

    Politik | 25.08.2022 | IZ 34/2022, S.

    Kritik an Habecks Gasplänen

    Robert Habeck sucht nach Chancen, den Verbrauch von Gas zu senken. Verbände beurteilen seine Ideen aber als realitätsfern und überstürzt. mehr

    Politik | 25.08.2022 | IZ 34/2022, S.

    Vermieter sind plötzlich in Existenznot

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Öffentliche Hilferufe von Vermietern und ihren Verbänden kommen gerade aus dem Osten und dem Norden der Republik. Der Tenor: Die Vorleistungen für die hohen Energiepreise der Mieter treiben Unternehmen in Liquiditätsengpässe bis hin zur Insolvenz. Die Gasumlage setze der "hochdramatischen Lage" nun die Krone auf. Viele hoffen auf ein Gespräch mit Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD). mehr

    Politik | 25.08.2022 | IZ 34/2022, S.

    Kritik an "volatiler Förderpolitik"

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Hamburg. "Vor einem Jahr – bei unserem letzten Landesverbandstag – hofften wir noch, das Schlimmste liege hinter uns. Doch weit gefehlt." Sönke Struck, Vorstandsvorsitzender des BFW Nord, kritisiert beim Landesverbandstag vor allem die Berliner Förderpolitik und ist sich da einig mit Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) und Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU). mehr

    Politik | 25.08.2022 | IZ 34/2022, S.

    Zu gut für die Tonne

    Quelle: stock.adobe.com, Urheber: Bonsales

    Quelle: stock.adobe.com, Urheber: Bonsales

    Weil Baumaterialien schwer zu bekommen und teuer geworden ist, steigen die Chancen für Recyclingprodukte am Bau. Das hoffen jedenfalls Beteiligte entlang der Wertschöpfungskette. In der Realität bleibt die Unsicherheit groß. Das Zögern führt dazu, dass Vorbilder fehlen. Ein schwer zu durchbrechender Kreis. mehr

    Politik | 24.08.2022

    Bayerns Bauminister will mehr Zweckentfremdungssatzungen

    Bayerns Bauminister Christian Bernreiter (CSU) will, dass Städte und Gemeinden das Instrument der Zweckentfremdungssatzung öfter einsetzen. mehr

    Politik | 24.08.2022

    Neue Verordnungen regulieren in Wohnungen und Büros die Temperatur

    Das Bundeskabinett hat heute zwei Energieeinsparverordnungen aus dem Hause von Klima- und Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) gebilligt, die einen umfangreichen Maßnahmenkatalog für Mieter, öffentliche Gebäude und für Unternehmen vorsehen. mehr

    Politik | 24.08.2022

    „Gaskrise treibt Mieter und Vermieter in den Ruin“

    imago images / photothek

    imago images / photothek

    Vorleistungen für die stark gestiegenen Energiekosten haben bereits 38% der Wohnungsunternehmen in Finanznot gebracht, besagt eine Umfrage des Bundesverbands GdW. Bei einem Termin im Bundesbauministerium verlangten Wohnungs- und Mieterverbände sofortige Unterstützung. mehr

    Politik | 23.08.2022

    BFW Nord fordert verlässliche Förderung

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Friedhelm Feldhaus

    Auf dem Landesverbandstag des BFW Nord ist die Stimmung ist allenfalls mittelmäßig. BFW-Nord-Chef Sönke Struck fordert Verlässlichkeit bei der Förderpolitik des Bundes, ebenso die Hamburger Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt und die Innenministerin von Schleswig-Holstein, Sabine Sütterlin-Waack. Einstweilen kompensieren Hamburg und Schleswig-Holstein die weggefallene Förderung aus eigenen Mitteln. mehr

    Politik | 18.08.2022

    Mehrwertsteuer auf Gas sinkt befristet von 19% auf 7%

    Die Bundesregierung senkt die Mehrwertsteuer auf Gas von 19% auf 7%. Dies gelte bis zum Ende der Gasumlage bis 31. März 2024, erklärt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) am Donnerstag. mehr

    Politik | 18.08.2022 | IZ 33/2022, S.

    Wohnraum in "Städten der zweiten Reihe"

    Quelle: Staatskanzlei Brandenburg, Urheber: Volker Tanner

    Quelle: Staatskanzlei Brandenburg, Urheber: Volker Tanner

    Potsdam. Berlin hat Platzprobleme. Immer mehr junge Menschen zieht es in die Hauptstadt, in der die Arbeitsplätze in den vergangenen Jahren immer attraktiver wurden. Da jedoch nur verhältnismäßig wenig geförderter Wohnraum zur Verfügung steht, steigen die Mieten für viele ins Unbezahlbare. Doch vielleicht können kleinere Städte jenseits des Speckgürtels helfen. mehr

    Politik | 18.08.2022 | IZ 33/2022, S.

    Münster belohnt gute Konzepte

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Sabine Gottschalk

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Sabine Gottschalk

    Münster. Seit Einführung des Baulandmodells Sobomü im Jahr 2014 hat Münster rund 100 ha Wohnbaupotenzialflächen überwiegend zu 100% erworben. Hinzu kommen rund 76 ha an Konversionsflächen ehemaliger britischer Kasernen im Stadtraum, die bereits bebaut werden. 2019 stiegen die Grundstückskäufe der Stadt auf ein Allzeithoch von 50 Mio. Euro. mehr

    Politik | 18.08.2022 | IZ 33/2022, S.

    Fürs Baurecht will die Stadt 50% vom Boden

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Sabine Gottschalk

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Sabine Gottschalk

    Münster. Bauland wird in ganz Deutschland immer knapper. Das hat steigende Kosten bei Mieten und Eigenheimerwerb zur Folge. Deshalb führen viele Städte Baulandmodelle ein, um sich mit Grundstücken zu bevorraten. In Münster kommt noch eine soziale Vergabepraxis hinzu. mehr

    Politik | 18.08.2022 | IZ 33/2022, S.

    Es ist noch Baukindergeld da

    Es ist weiterhin möglich, Baukindergeld zu erhalten. Von den Programmmitteln von insgesamt 9,9 Mrd. Euro sind noch etwa 1,8 Mrd. Euro übrig. mehr

    Politik | 18.08.2022 | IZ 33/2022, S.

    Weniger Türme für China

    Die zentrale Planungsbehörde Chinas hat offizielle Richtlinien zur Begrenzung des Hochhausbaus im Land erlassen. Auch Wohntürme werden gedeckelt. mehr

    Politik | 18.08.2022 | IZ 33/2022, S.

    "Wir können Geld ja nicht per Zaubertrick vermehren"

    Quelle: Imago, Urheber: Sven Simon

    Quelle: Imago, Urheber: Sven Simon

    Für energetische Sanierungen gibt es seit Ende Juli weniger Fördermittel. Die für dieses Jahr geplanten Maßnahmen könnten noch durchgezogen werden, heißt es von Wohnungsunternehmen. Für die Zeit danach hofft manches auf Mittel für serielles Sanieren, andere gehen davon aus, Maßnahmen zeitlich strecken zu müssen. mehr

    Politik | 18.08.2022 | IZ 33/2022, S.

    "Wissen sammeln, bündeln und effizient anbieten"

    Quelle: Stephanie von Becker

    Quelle: Stephanie von Becker

    Die Bauakademie muss noch gebaut werden, einen Chef gibt es hingegen schon: Der Wohnungspolitik-Experte Guido Spars spricht über Sinn und Zweck des Millionenvorhabens genauso wie über die Möglichkeiten von Wohnungspolitik in angespannten Zeiten. mehr

    Politik | 16.08.2022

    Robert Habeck will Gasverbrauch auch in privaten Haushalten drosseln

    Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) bringt die Möglichkeit ins Spiel, Vertragsklauseln in Wohnungsmietverträgen auszusetzen, um Gas zu sparen. mehr

    Politik | 15.08.2022

    Gasumlage liegt bei 2,419 Cent pro Kilowattstunde

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Ohde

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Ohde

    Ab dem Herbst müssen Unternehmen und Haushalte, die Gas beziehen, 2,419 Cent pro Kilowattstunde Gasumlage bezahlen. Das hat das Gemeinschaftsunternehmen der Gasnetzbetreiber, Trading Hub Europe, am Montag festgelegt. mehr

    Politik | 11.08.2022

    Es gibt noch Baukindergeld

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Alexandra Stiehl

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Alexandra Stiehl

    Mitten in dem relativen Durcheinander von plötzlich gestoppten oder umstrukturierten Fördermitteln auf dem Sektor Wohnungsbau ist diese Nachricht eher eine Überraschung: Es ist weiterhin möglich, Baukindergeld zu erhalten. Von den Programmmitteln von insgesamt 9,9 Mrd. Euro ist noch was übrig. mehr

    Politik | 11.08.2022 | IZ 32/2022, S.

    Rund 237 Mio. Euro Städtebauförderung

    Baden-Württemberg. Insgesamt 237,9 Mio. Euro hat das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen für 313 städtebauliche Maßnahmen bewilligt. mehr

    Politik | 11.08.2022 | IZ 32/2022, S.

    Zieljahr 2035 für die Klimaneutralität

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Dagmar Lange

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Dagmar Lange

    Stuttgart. Deutlich mehr Tempo in Sachen Klimaschutz will die Landeshauptstadt machen. Der Gemeinderat beschloss am 27. Juli einen Klimapakt. Dringlich ist der Ausbau der Photovoltaik und die Gebäudesanierung. mehr

    Politik | 11.08.2022 | IZ 32/2022, S.

    Förder-Aus für Gasheizungen

    Am 15. August startet die zweite Stufe der neuen Förderregeln für energetisches Sanieren. Gasheizungen unterstützt der Bund nicht mehr, dafür gibt es einen Tausch-Bonus. mehr

    Politik | 11.08.2022 | IZ 32/2022, S.

    Startsignal für Sofortprogramm

    Quelle: Hanau Marketing

    Quelle: Hanau Marketing

    Nach einem Brandbrief des Hanauer Oberbürgermeisters verschickt der Bund die ersten Förderbescheide für das 250 Mio. Euro-Programm zur Unterstützung von Innenstädten. Erst mit den lang ersehnten Schreiben können sich die Städte an das Verwirklichen ihrer Ideen und Konzepte machen. mehr

    Politik | 11.08.2022 | IZ 32/2022, S.

    Neue Konzepte für Nachfolger des Baukindergelds

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Jutta Ochs

    Viele Familien verzweifeln gerade an ihren Plänen zum Erwerb von Wohneigentum, weil der Kostenberg nicht mehr bewältigbar erscheint. Hoffnung weckt da das angekündigte Förderprogramm fürs Wohneigentum. mehr

    Politik | 11.08.2022 | IZ 32/2022, S.

    Förderprogramm "Junges Wohnen" steht ab 2023 in den Startlöchern

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Alexandra Stiehl

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Alexandra Stiehl

    Studenten, Auszubildende und andere junge Menschen mit geringem Einkommen stehen in vielen regionalen Märkten einem für sie wenig vorteilhaften Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage gegenüber. Der Bund will ab 2023 mit einem neuen Förderprogramm dabei helfen, Bau und Betrieb etwa von Studentenwohnheimen wirtschaftlich interessanter zu gestalten. mehr

    Politik | 11.08.2022 | IZ 32/2022, S.

    Nach der Flut kommt die Bürokratie

    Quelle: Imago, Urheber: Jörg Halisch

    Quelle: Imago, Urheber: Jörg Halisch

    Mehr als ein Jahr ist seit der verheerenden Flut im Ahrtal vergangen und noch immer ist die Region ein Katastrophengebiet. Das hat auch mit überbordender Bürokratie, langen Prozessen und fehlenden Ressourcen zu tun. Im Ahrtal zeigen sich die gleichen Probleme wie im Rest der Republik – nur in gebündelter Form. mehr

    Politik | 11.08.2022

    Förderprogramm zum altersgerechten Umbau nach sechs Wochen ausgeschöpft

    Die Nachfrage nach Bundesfördermitteln scheint ungebrochen: Auch auf die Zuschüsse aus dem KfW-Programm zum altersgerechten Umbau stürzten sich Antragsteller in diesem Jahr. Nach sechs Wochen sei der 75-Mio.-Euro-Topf leer gewesen, teilt das Bundesbauministerium mit. mehr

    Politik | 10.08.2022

    CDU-Arbeitnehmer wollen Baukindergeld wieder aufleben lassen

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Martina Vetter

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Martina Vetter

    Der Arbeitnehmerflügel der CDU (CDA) will das Baukindergeld neu auflegen. Das Programm habe sehr gut gewirkt und Menschen den Bau oder Kauf eines Hauses ermöglicht, die es sich sonst nicht hätten leisten können, sagt der Vizechef der CDA, Alexander Krauss. Die Forderung ist Teil eines Antrags, den die Arbeitnehmerschaft beim CDU-Parteitag in Hannover im September einbringen will. mehr

    Politik | 09.08.2022

    Knapp 8,9 Mrd. Euro mehr für die Förderung von Energieeffizienz in Gebäuden

    Das Bundesfinanzministerium hat knapp 8,9 Mrd. Euro mehr für die Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen und erneuerbare Energien im Gebäudebereich bewilligt. Die Finanzspritze sei notwendig geworden, da die Nachfrage nach Sanierungen im Jahresverlauf stark angestiegen sei, erklärt die Bundesregierung. mehr

    Politik | 05.08.2022

    Mit der Energiepreispauschale kommt auch die Gasumlage

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Ohde

    Quelle: Imago, Urheber: Christian Ohde

    Von September an soll die Auszahlung der einmaligen Energiepreispauschale von 300 Euro an alle einkommensteuerpflichtigen Erwerbstätigen beginnen, teilt die Bundesregierung mit. Inwieweit diese und weitere staatliche Zahlungen ausreichen, um die stark gestiegenen Energiekosten der Verbraucher und auch der Wohnungsunternehmen aufzufangen, ist nicht absehbar. Zumal nun auch noch die Gasumlage kommt. mehr

    Politik | 04.08.2022

    Programm zur Rettung der Innenstädte kann starten

    Quelle: Hanau Marketing

    Quelle: Hanau Marketing

    Im Bundesprogramm zur Unterstützung von Innenstädten nach der Corona-Pandemie sind die ersten Förderbescheide verschickt worden. Das bestätigt die Stadt Hanau. Zuvor hatte deren Oberbürgermeister Claus Kaminsky in einem offenen Brief an Bauministerin Klara Geywitz (beide SPD) seine Enttäuschung über die zäh anlaufenden Hilfen ausgedrückt. mehr

    Politik | 04.08.2022 | IZ 31/2022, S.

    "Im Grunde sind die Fördersätze noch zu hoch"

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Christine Rose

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Christine Rose

    Auf die neue Gebäudeförderung der Bundesregierung hat die Immobilienwirtschaft stark gereizt reagiert. Doch auch Empirica-Vorstandsvorsitzender Reiner Braun und Ralph Henger vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) sind der Meinung, dass es die Regierung besser machen könnte: durch noch stärker gekürzte Fördersätze oder indem sie die Subvention komplett streicht. mehr

    Politik | 04.08.2022 | IZ 31/2022, S.

    "Jung kauft Alt" funktioniert doch!

    Der Wirtschaftswissenschaftler Daniel Fuhrhop widerspricht Jörg Schnorrenbergers Kommentar " Warum Jung kauft Alt nicht funktioniert ": Das Programm wirke und leiste einen großen Beitrag zum Klimaschutz. mehr

    Politik | 04.08.2022 | IZ 31/2022, S.

    BFW kritisiert Steuererhöhung

    Leipzig. Der BFW-Landesverband Mitteldeutschland kritisiert die Pläne der sächsischen Landesregierung, im geplanten Doppelhaushalt 2023/24 den Grunderwerbsteuersatz von 3,5% auf 5,5% zu erhöhen. mehr

    Politik | 04.08.2022 | IZ 31/2022, S.

    CVRE verklagt den Freistaat

    Quelle: CV Real Estate

    Quelle: CV Real Estate

    Augsburg. Staatliche Mieter sind in Krisenzeiten heiß begehrt. Vor allem der Freistaat Bayern zahlt oft Spitzenmieten, obwohl es günstigere Alternativen gäbe. Doch als Verhandlungspartner für Mietverträge zeigt er sich teils sprunghaft. Das könnte jetzt für die Steuerzahler teuer werden. mehr

    Politik | 01.08.2022

    BFW übt Kritik an Steuererhöhung in Sachsen

    Quelle: Pixabay, Urheber: 2211438

    Quelle: Pixabay, Urheber: 2211438

    Der BFW Landesverband Mitteldeutschland kritisiert die Pläne der sächsischen Landesregierung, im geplanten Doppelhaushalt 2023/24 den Grunderwerbsteuersatz von 3,5 auf 5,5% zu erhöhen. mehr

    Politik | 29.07.2022

    Lineare Abschreibung für Wohnungsbau steigt auf 3%

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Lars Wiederhold

    Der lineare Abschreibungssatz für Wohnungsneubau steigt wie im Koalitionsvertrag angekündigt von 2% auf 3%. Das geht aus einem vom Bundesfinanzministerium veröffentlichten Referentenentwurf des Jahressteuergesetzes 2022 hervor. Die Regelung gilt für Gebäude, die nach dem 31. Dezember 2023 fertiggestellt werden. mehr

    Politik | 28.07.2022 | IZ 30/2022, S.

    SPD will Mietern in Not helfen

    Die SPD-Fraktion will Mieterinnen und Mieter stärker als bislang bekannt vor den Preissteigerungen auf dem Energie- und Gasmarkt schützen. mehr

    Politik | 28.07.2022 | IZ 30/2022, S.

    Wohngeld vor neuer Reform

    Die Bundesregierung will Mieterinnen und Mieter mit einer weiteren Wohngeldreform von den gestiegenen Energie- und Gaspreisen entlasten. mehr

    Politik | 28.07.2022 | IZ 30/2022, S.

    Keine Verschärfung für Baulandbeschluss

    Frankfurt. Die Stadt will vorerst auf die Verschärfung ihres Baulandbeschlusses verzichten. mehr

    Politik | 28.07.2022 | IZ 30/2022, S.

    "Der Preis für Nichthandeln liegt über dem für Sanierungen"

    Quelle: Imago, Urheber: photothek

    Quelle: Imago, Urheber: photothek

    Patrick Graichen ist im Stress: Gaskrise, Stromknappheit, und nun muss der Staatssekretär noch den an Corona erkrankten Wirtschaftsminister vertreten. 19 Minuten 42 Sekunden, so viel Zeit bleibt für ein Gespräch im Ministerium. In denen ist der Energieexperte aufmerksam, wach und zugewandt. Graichen redet über Anforderungen an Eigentümer genauso wie den Preis der Energiewende – und den Reiz des Seitenwechsels in die politische Verantwortung. mehr

    Politik | 28.07.2022 | IZ 30/2022, S.

    Bremse, Spiegel und Reform

    Etwa 11.000 Kommunen gibt es in Deutschland, davon haben nach Angaben des Deutschen Städtetages rund 10%, also 1.000, einen Mietspiegel. Mit der Reform, gültig seit 1. Juli 2022, müssen nun alle Kommunen mit mehr als 50.000 Einwohnern einen Mietspiegel haben. Betroffen von dieser Regelung sind 200 Groß- und Mittelstädte, 65 von diesen haben keinen gültigen Spiegel. mehr

    Politik | 27.07.2022

    Harsche Kritik an neuer Sanierungsförderung

    Auf die am Dienstagabend veröffentlichten neuen Sanierungs-Förderbedingungen haben Verbände mit harscher Kritik reagiert. Sie stoßen sich sowohl am Vorgehen des Bundeswirtschaftsministeriums als auch an der Tatsache, dass die Fördersätze gesenkt werden sollen. mehr

    Politik | 27.07.2022

    Bund startet neue Sanierungsförderung noch in dieser Woche

    Quelle: Imago, Urheber: U. J. Alexander

    Quelle: Imago, Urheber: U. J. Alexander

    Die Bundesregierung startet noch in dieser Woche mit der angekündigten Förder-Neuausrichtung für energieeffiziente Gebäude. Der Schwerpunkt wandert auf Sanierungen. Außerdem sollen mehr Bauwillige profitieren, dafür gibt es für den oder die Einzelne jeweils weniger – zum Beispiel, wenn sie eine Wärmepumpe einbauen wollen. mehr

    Politik | 25.07.2022

    SPD will Mieter in Zahlungsnöten besser schützen

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

    Quelle: Immobilien Zeitung, Urheber: Alexander Heintze

    Die SPD-Fraktion will Mieterinnen und Mieter stärker als bislang bekannt vor den Preissteigerungen auf dem Energie- und Gasmarkt schützen. In einem Eckpunktepapier, das der Immobilien Zeitung vorliegt, schlagen die Genossen unter anderem ein weitreichendes Kündigungsmoratorium vor. mehr

    Immobilienkarriere
    Quelle: Immobilien Zeitung
    Wie die amtierenden Top-Drei-Arbeitgeber der Immobilienbranche ticken – das lesen Sie im IZ-Magazin. Außerdem: Die 30 Gewinner:innen der MAT-Awards 2021, die aktuellen Ergebnisse der IZ-Arbeitsmarktumfrage 2021 zum Thema Berufseinstieg, Gehalt, Tätigkeitsfelder etc.

    IZ Podcast

    Podcast - Immobiliennachrichten zum Hören

    WICHTIGE BRANCHEN-NEWS JEDEN FREITAG!

    Jetzt zum IZ Wochennewsletter und IZ Update anmelden.

    Ich akzeptiere die AGB und Datenschutzbestimmungen.

    Kostenfrei für Abonnenten

    Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

    Ein Service für IZ-Abonnenten:
    Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!

    Meinung

    Quelle: KQN
    Quelle: KQN

    Hamburger Bodenoffensive

    Die Stadt Hamburg kauft deutlich mehr Grundstücke, als sie verkauft. 701 ha wu… mehr

    Aktuelle Jobangebote

    Weitere aktuelle Stellenanzeigen finden Sie im Jobportal der Immobilien Zeitung unter IZ-Jobs.de.

    Film der Woche

    Gebäude in Hochhaus gehievt

    Quelle: Screenshot Youtube, Urheber: CBS New York
    Quelle: Screenshot Youtube, Urheber: CBS New York
    Um rund 10 m angehoben, in einen Wolkenkratzer gehievt und ein neues Erdgescho… mehr

    Veranstaltungen

    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30

    Bitte informieren Sie sich direkt beim Veranstalter, ob die Veranstaltung tatsächlich stattfindet.

    Kontakt

    Tel. 0611 / 97 32 6 - 0
    Fax 0611 / 97 32 6 - 31
    info@iz.de

    Kontakt für Leser:
    abo@iz.de

    Kontakt für Anzeigenkunden:
    Ansprechpartner und Mediadaten der IZ